Evangelische
Gemeinde
Rheinau

Neuigkeiten

Langsame Rückkehr zu vertrauten Strukturen (immer unter Beachtung der aktuellen Abstandsregeln)

Liebe Gemeindeglieder,

Für uns als Kirche steht der Schutz der Gesundheit und des Lebens im Vordergrund, deshalb tragen wir die Einschränkungen von Kontakten und Gottesdiensten mit.
Da nun die schrittweise Öffnung des gesellschaftlichen Lebens stattfindet, werden wir ab Juli unter den geltenden Sicherheitsbedingungen wieder in allen 3 Kirchen gemeinsam Gottesdienst feiern können.

Die Pfarrämter

Ab Juli werden die Pfarrämter zu den folgenden Zeiten (unter Beachtung von Abstandsregeln und Hygienekonzept) wieder geöffnet sein:

Pfarramt der Martinskirche, Rheinau-Süd: Tel. 0621/ 89 21 21

Montag und Donnerstag 9-12 Uhr;   

Pfarramt der Versöhnungskirche, Rheinau-Mitte: Tel. 0621/ 89 14 97 

Dienstag 9-12 Uhr und 15-17 Uhr; Mittwoch-Freitag 9-12 Uhr;

Pfarramt der Pfingstbergkirche, Pfingstberg: Tel. 0621/ 87 35 42     

Mittwoch und Freitag 9-12 Uhr;           

Selbstverständlich stehen wir auch per Mail für Anfragen, Sorgen und Nöte unserer Gemeindeglieder bereit. Mailadresse: gemeinderheinau@ekma.de

_________________________________________________________________________________

Der neue Gemeindebrief wird im August erscheinen.

__________________________________________________________________________________

Öffnung der Gemeindehäuser für Gruppen, Kreise, Vermietungen

Der Mittagstisch wird am 30.06. und das Café Noihogge wird am 02.07. unter einem Eigens entwickelten Hygienekonzept wieder öffnen.

>> Schutzkonzept für Mittagstisch und Café Noihogge

Bei Vermietungen wird ein Absatz in den Mietvertrag eingefügt, der zur Einhaltung des Schutzkonzeptes verpflichtet.

Andere Gemeindegruppen sollen nach den Sommerferien wieder, wenn möglich, ihr Tun weiterführen. Theatergruppe kann unter Zustimmung zum Schutzkonzept wieder proben.

Musikgruppen können in den Kirchen proben; Chöre bleiben bis auf weiteres ausgesetzt.

__________________________________________________________________________________

SOMMERFEST

Ob unser Fest damit für dieses Jahr einfach ausfällt - oder ob es im Herbst/Winter irgendwelche Alternativen dazu geben könnte, kann aktuell noch nicht gesagt werden.

KITAS

zum 01. Juli  öffnen sich für alle Kinder die Türen der Kitas wieder. Es wird ein Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen sein. Das heißt, dass die strengen Vorgaben des Infektionsschutzes gewährleistet bleiben. Die Kinder erhalten ein Betreuungsangebot an 5 Tagen die Woche und dieses kann gegebenenfalls nicht im selben Umfang wie gewohnt stattfinden. Es richtet sich u.A. auch nach der jeweiligen Personalsituation der Kita.

Die Konfirmation

wird bis auf Weiteres nicht stattfinden. Aktuell sammeln wir Vorschläge von den Konfirmanden*innen, den Eltern und der Gemeinde, in welcher Form eine Konfirmation unter den gegebenen Einschränkungen stattfinden könnte.

Die Jubelkonfirmation

auch dieses Fest fällt Corona zum Opfer. Bis Erntedank (4.Oktober) darf kein Gottesdienst mit einem Fest belegt werden. Da unbestimmt ist, wann die Personenbegrenzung zur Teilnahme am Gottesdienst aufgehoben wird, können wir auch hier noch keine Aussage treffen, wann sie stattfinden wird.

Trauerfeiern

können ab dem 7. Mai 2020 auch wieder in Friedhofskapellen stattfinden, die analog der Kirchen behandelt werden. Sie sind auf 30 min begrenzt, auf ein gemeinsames Singen ist zu verzichten. Alternativ finden sie unter freiem Himmel mit einem Mindestabstand von 2 m der Teilnehmenden statt. Es sind aber höchstens 50 Teilnehmende zuzüglich der liturgisch Mitwirkenden und der Bestatter zugelassen. Jeder Gast muss in der Halle einen selbst mitgebrachten Mund-Nasen-Schutz tragen. In der Trauerhalle Rheinau beträgt die maximale Bestuhlung 28 zur Einhaltung der Mindestabstände.

__________________________________________________________________________________

Täglich um 19 Uhr: Gemeinschaft trotz Distanz: Unsere Kirchenglocken läuten täglich um 18.55 Uhr.

Zurück